Zutaten

Kuchen

  • 50 gram Haselnüsse
  • 50 gram Walnüsse
  • 50 gram Pekannüsse
  • 50 gram Mandeln
  • 6 Eiweiße
  • 1 gram Apfelweinessig
  • 200 gram Zucker
  • 100 gram dunkle Schokolade
  • Butter für die Pfanne

Himbeer-Mousse

  • 250 gram Himbeeren, gefroren
  • 100 gram Gelierzucker
  • 0.5 TL Vanillezucker
  • 300 ml Sahne

Zitronencreme:

  • 4 Eigelbe
  • 100 gram Zucker
  • 100 ml Sahne
  • 75 ml Zitronensaft
  • 100 gram butter

Topping

  • 200 ml Sahne
  • 1 EL Himbeerpüree
  • Süßigkeiten, Früchte, Beeren

Osterkuchen mit einem glutenfreien Nuss-Baiser

Ein leckerer Osterkuchen mit einem glutenfreien Nuss-Baiser. Wähle Deine Lieblingsnüsse oder -kerne und verarbeite sie in unserem Mixer! Willst Du diese Schönheit zu Ostern backen?

Das dessert

    Zubereitung - Kuchen

  1. Backofen auf 100 °C Umluft vorheizen.

  2. Drei Kreise mit einem Durchmesser von etwa 20 cm auf ein Backpapier zeichnen und mit Butter bestreichen.

  3. Die Assistent mit dem Mixer zusammenstellen.

  4. Nüsse hinzufügen und mixen.

  5. Die Assistent mit der Rührschüssel und den Schneebesen zusammenstellen.

  6. Das Eiweiß zu einem Schaum schlagen. Essig und einen Teil des Zuckers hinzufügen und mit dem Schneebesen aufschlagen, bis das Eiweiß weiß wird.

  7. Den restlichen Zucker nach und nach hinzuzufügen, bis eine glänzende Baiser-Masse entsteht.

  8. Die gemixten Nüsse hinzugeben und mit dem Schneebesen bei hoher Geschwindigkeit verrühren, bis alles gelichmäßig vermischt ist.

  9. Das Baiser gleichmäßig in den Kreisen auf dem Backpapier verteilen. Für 1½ Stunden backen, ohne den Ofen zu öffnen. Dann den Ofen öffnen und prüfen, ob die Baisers fertig sind, ansonsten ein wenig länger im Ofen lassen. Den Backofen ausschalten und die Baisers im Backofen abkühlen lassen.

  10. Die Baisers vorsichtig vom Backpapier entfernen.

  11. Die Schokolade schmelzen und eine Seite aller Baisers bestreichen und in den Kühlschrank stellen.

  12. Eine Springform für die Stabilität verwenden und eine der Baisers in die Form legen. Die Ränder mit Backpapier abdecken.

  13. Himbeer-Mousse:

  14. Die Assistent mit dem Mixer zusammenstellen.

  15. Himbeeren hinzufügen und mixen. Dann durch ein Sieb filtern.

  16. 1 Esslöffel Himbeerpüree für das Topping aufheben.

  17. Püree und Vanillezucker in einen Topf geben und mit dem Gelierzucker vermischen. Unter Rühren aufkochen lassen, dann vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

  18. Die Assistent mit der Rührschüssel und den Schneebesen zusammenstellen.

  19. Die Sahne verquirlen und das kalte Püree hinzufügen.

  20. Die Himbeer-Mousse auf dem ersten Baiser in der Springform verteilen und einige Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.

  21. Zitronencreme:

  22. Alle Zutaten bis auf die Butter in einem Topf verrühren.

  23. Erhitzen, bis die Sahne dickflüssig wird (Die Sahne muss nicht kochen).

  24. Den Topf beiseitestellen und die Butter hinzufügen. Abkühlen lassen.

  25. Die Himbeer-Mousse mit einem Baiser belegen und die Zitronencreme darauf verteilen. Einige Stunden in den Kühlschrank stellen.

  26. Topping

  27. Die Assistent mit der Rührschüssel und den Schneebesen zusammenstellen.

  28. Sahne und Himbeerpüree hinzufügen und mit dem Schneebesen steifschlagen.

  29. Die Sahne auf dem Kuchen rundum verteilen.

  30. Mit Süßigkeiten, Früchten oder Beeren belegen.