Zutaten

  • 250 g Sauerteig (am Vorabend gefüttert)
  • 990 g Mehl
  • 600 ml kaltes Wasser
  • 20 g Salz
  • Evtl. getrocknete Gewürze zum Würzen
  • Kerne zum Bestreuen

Gebräunte Salzbutter

  • 200 g Butter
  • ½ TL Meersalz
  • Evtl. Zitrone

Sauerteigbrot

Lecker Sauerteigbrot mit aufgeschlagener und gebräunter Butter

Brot

    Befolge diese Schritte

  1. Sauerteigbrot: Montiere die Schüssel, den Teigroller und den Teigschaber in deiner Ankarsrum.

  2. Sauerteig, Mehl und Wasser in die Schüssel geben. Den Teig auf mittlerer Stufe für 10 Minuten bearbeiten.

  3. Salz hinzugeben und den Teig für weitere 5 Minuten bearbeiten.

  4. Schüsseldeckel auflegen und den Teig 30 Minuten gehen lassen. Den Teig in der Schüssel von Rand zu Rand falten. Den Deckel der Schüssel wieder aufsetzen und für weitere 30 Minuten gehen lassen. Diesen Vorgang dreimal wiederholen.

  5. Diesen Vorgang dreimal wiederholen.

  6. Wenn du den letzten Faltvorgang beendet hast, lege den Teig auf eine leicht bemehlte Fläche. Knete den Teig nicht, sondern teile ihn in 2 bis 3 gleiche Teile.

  7. Forme den Teig zu runden Laiben.

  8. Ein Küchentuch in ein Gärkörbchen legen und ein wenig bemehlen. Den Teig mit der Unterseite nach oben in die Gärkörbe legen.

  9. In den Kühlschrank stellen und über Nacht gehen lassen. Die Brote können zwei bis drei Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. Du kannst sie also nach und nach backen, wenn du jeden morgen ein frisch gebackenes Brot genießen möchtest.

  10. Backen: Den Backofen auf 270°C (518 °F) Heißluft einstellen.

  11. Das Brot aus dem Kühlschrank nehmen und aus dem Korb stürzen. Überschüssiges Mehl abbürsten und mit einer scharfen Rasierklinge ein Muster schneiden oder mit ein wenig Wasser bepinseln und in die Kerne tauchen.

  12. Das Brot für ca. 20-30 Minuten backen, je nachdem wie groß das Brot ist. Die Kerntemperatur des Brotes sollte 96°C (205 °F) betragen.

  13. Auf einem Gitterrost abkühlen lassen.

  14. Gebräunte Butter aufschlagen: Die Butter in einen Topf geben und goldgelb braten.

  15. In eine Schüssel geben, in den Kühlschrank stellen und vollständig fest werden lassen.

  16. Die Butter herausnehmen und in der durchsichtigen Rührschüssel mit dem Schneebesen verquirlen. Mit etwas Meersalz und eventuell etwas Zitronensaft abschmecken.